5 Wege, Ihren Raum zu erfrischen

Ziehen Sie die Vorhänge auf, lassen Sie eine frische Brise herein und erfrischen Sie Ihr Zuhause.

Mit dem Frühling kommt das Gefühl der Erneuerung und der Wunsch, aufzuräumen, zu organisieren und zu erfrischen – besonders wenn Sie viel Zeit zu Hause verbringen. Bringen Sie Ihre kreative Ader in Schwung und bringen Sie Ihren Raum auf Vordermann. Sie werden überrascht sein, wie ein paar einfache Änderungen Ihnen eine ganz neue Perspektive geben können.

1. Nutzen Sie natürliches Licht

Erzeugen Sie das Gefühl von Fenstern mit großen Spiegeln. Foto via Laurel & Wolf.
Schaffen Sie das Gefühl von Fenstern mit großen Spiegeln. Foto über Laurel & Wolf.
Mit den wärmeren Tagen kommt mehr Sonne, also öffnen Sie die Jalousien und genießen Sie das natürliche Licht. Anstatt morgens das Licht anzuschalten, ziehen Sie die Vorhänge zurück und lassen Sie die Sonne den Weg erhellen. Schon das Öffnen der Fenster kann Ihre Stimmung heben, und Sie sparen auch ein wenig Strom.

Sie haben nicht viele Fenster? Täuschen Sie es vor, indem Sie große Spiegel verwenden, die das Licht reflektieren und Ihren Raum aufhellen. Bonus: Spiegel geben auch die Illusion eines größeren Raumes, wodurch sich Ihr Zuhause heller, größer und klarer anfühlt.

 

2. Geben Sie Ihren Möbeln einen neuen Anstrich

Ganz weiße Möbel schaffen eine frühlingshafte Stimmung im Wohnzimmer. Foto: Laurel & Wolf.
Ganz in Weiß gehaltene Möbel sorgen für Frühlingsstimmung im Wohnzimmer. Foto: Laurel & Wolf.
Der Frühling ist die perfekte Zeit, um alle helleren und kühleren Kleidungsstücke herauszuholen – und das gilt auch für Möbel. Eine weiße, beige oder hellgraue Couch ist der perfekte Kuschelplatz.

Helle, neutrale Stühle setzen Akzente, reflektieren das Licht und sorgen dafür, dass Ihnen nicht zu warm wird. Wenn Sie möchten, können Sie diese Stücke das ganze Jahr über draußen stehen lassen, um Erinnerungen an den Frühling wachzurufen und den Winterblues zu vertreiben, wenn der Himmel grau ist. Wenn Sie sich nicht auf weiße Möbel festlegen wollen, investieren Sie in Bezüge, die Sie saisonal einsetzen und bei Rückkehr der kälteren Temperaturen wieder entfernen können.

 

3. Lassen Sie die Natur Ihr Vorbild sein

Wickers und Wovens sind Materialien, die im Frühling und bis weit in den Sommer hinein funktionieren. Foto: Laurel & Wolf.
Wickers und Wovens sind Materialien, die im Frühling und bis in den Sommer hinein funktionieren. Foto über Laurel & Wolf.
Integrieren Sie leichte Naturmaterialien in Ihre Einrichtung – denken Sie an Weidengeflecht, geflochtene Körbe, helle Holzmaserung und Baumwollvorhänge. Halten Sie es luftig und leicht und lassen Sie sich von der Natur inspirieren.

Tauschen Sie schwere Decken gegen sommerliche Überwürfe aus, und packen Sie schwere, dunkle Dekoartikel weg zugunsten von geflochtenen Körben, gepaart mit bunten oder von der Natur inspirierten Accessoires. Indem Sie Ihr Zuhause mit erdigen Materialien ausstatten, rufen Sie die Natur nach innen und außen und sorgen für ein frisches und erneuertes Gefühl.

 

4. Setzen Sie Farbtupfer

Der Frühling ist die perfekte Zeit, um die tristen Schwarz- und Grautöne des Winters gegen etwas Fröhlicheres auszutauschen. Orangen, Rosa, Gelb, Violett, Blau und Grün sind alles Farben, die an Frühling und Sonnenschein erinnern. Suchen Sie sich Ihre Lieblingsfarbe aus dem Regenbogen aus und nehmen Sie sie. Versuchen Sie es mit ein paar pfirsichfarbenen Kissen, frühlingsgrünen Kerzen oder periwinkelfarbenen Dekoschalen.

Verlassen Sie Ihre Komfortzone und versuchen Sie es mit einem gewagten Statement oder bleiben Sie cool mit subtilen Andeutungen von etwas, von dem Sie wissen, dass Sie es lieben. Sie werden überrascht sein, wie sehr sich Ihre Stimmung hebt, wenn Sie von einem Meer aus hübschen Farbtönen umgeben sind.

 

5. Werden Sie grün und atmen Sie tief durch

Das Hinzufügen von Topfpflanzen, Blumensträußen und Kräutergärten zu Ihrem Zuhause ist eine großartige Möglichkeit, die Natur ins Haus zu holen. Sie setzen nicht nur schöne Akzente und heben die Stimmung, sondern geben auch einen kleinen Hauch von Sauerstoff ab – also atmen Sie tief durch.

Schauen Sie auf dem örtlichen Bauernmarkt nach hübschen, preiswerten Blüten oder pflanzen Sie Kräuter in Töpfen auf der Fensterbank an. Und für all jene, die keinen grünen Daumen haben, gibt es künstliche Pflanzen, die ein frisches, grünes Aussehen haben, aber ohne den ganzen Aufwand und die Pflege.

Ganz gleich, ob Sie nur ein paar Zimmer in Ihrem Haus auffrischen oder Ihren gesamten Raum überholen möchten, es gibt einfache Schritte, mit denen Sie Ihr Zuhause frühlingsfit machen können. Verschaffen Sie sich einen neuen Ausblick und eine frische Perspektive, indem Sie sich die Zeit nehmen, Ihren Raum und Ihre Einstellung zu verjüngen.

Vom Mischen von Farben bis hin zur Inspiration durch die Natur können Sie Ihr Zuhause komplett in einen sonnigen, hellen und luftigen Raum verwandeln.

Stefan Brotschi
Author: Stefan Brotschi

Jedes Bauvorhaben ist für uns eine neue Herausforderung. Voraussetzungen für ein gutes Gelingen bildet das Vertrauen zwischen Kunde und Brotschi Hausbau. Wir legen grossen Wert auf persönliche Beratung. Im persönlichen Beratungsgespräch gehen wir auf die individuellen Wünsche und Anforderungen ein und setzen alles daran, dass das Bauprojekt in der Funktionalität, Energieeffizienz und in der Wirtschaftlichkeit ein nachhaltiger Erfolg wird.Gegenüber unseren Kunden sind wir in jeder Projektphase ein kompetenter und zuverlässiger Partner. Wir halten unser Fachwissen in den Bereichen Architektur, Haustechnik, Energieeffizienz durch ständige Weiterbildung hoch.

Treten Sie der Diskussion bei

Objekt vergleichen

Vergleichen
de_DEDeutsch