Massivbau

Stein auf Stein gemauert und gebaut

Das Massivhaus

Beim Massivbau handelt es sich um die traditionelle Bauweise mit massiven Baustoffen wie Stein, Beton und Holz, die aus guten Gründen schon seit Jahrhunderten die Landschaften prägt. Ein Massivbau steht wie keine andere Bauweise für Wertstabilität, Individualität und Langlebigkeit. Im Gegensatz zu den vielen sich immer in Optik und Ausführung ähnelnden Fertighäusern und Leichtbauten lassen sich mit der Massivbauweise Häuser mit individuellem Charakter errichten, die genau auf die Ansprüche, Bedürfnisse und Wünsche der Bauherren zugeschnitten sind. Mehr noch bieten Massivhäuser ein Höchstmass an Flexibilität, was beispielsweise nachträgliche Umbauten betrifft, wenn es die Wohnsituationen erfordert oder Eigentümerwechsel stattfinden.

Natürlich ist auch am Massivbau die Zeit nicht spurlos vorübergegangen. Hiessen damals die Baustoffe noch Schlackesteine, Natursteine und Lehmziegel, werden heute bevorzugt Porenbeton, Kalksandstein, Stahlbeton und andere innovative Baustoffe genutzt. Dies erfolgt zum einen vor dem Hintergrund der Energieeinsparverordnung und zum anderen aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und Ökologie.

Dennoch handelt es sich bei den Massivbaustoffen um natürlich vorkommende Stoffe, die auch vor dem Hintergrund der Wiederverwertbarkeit einen grossen ökologischen Nutzen haben. Das Massivhaus bietet bei Neubau als auch bei Renovierung, Modernisierung und Sanierung ein Höchstmass an Möglichkeiten, immer den aktuellen Ansprüchen und Vorschriften an Wohnkomfort, Bauqualität und Energieeffizienz zu entsprechen.

Was unterscheidet ein Massivhaus von anderen Bauweisen?
Neben den bereits angesprochenen massiven Baustoffen, die beim Massivhaus für tragende Wände und die äussere Hülle verwendet werden, liegt der grösste Unterschied zu anderen Bauweisen darin, dass der Massivbau von Grund auf und vor Ort erstellt wird. Im Gegensatz zu Fertighäusern und Holzhäusern, die zum Grossteil in Fabriken vorgefertigt und zur Baustelle transportiert werden, beginnt der bau des Massivhauses in der Regel mit dem Aushub des Kellers sowie mit dem Einbringen von Fundamenten und Bodenplatten. Die Errichtung von Wänden, Mauern und Decken erfolgt manuell mit Mauersteinen, Beton und anderen massiven Baustoffen. Fertigteile kommen beim Massivhaus nur im Bereich von Balkonen, Treppen oder Decken in Betracht; der Rest des Gebäudes wird traditionell in Handarbeit Schritt für Schritt gemauert und gebaut.

Stefan Brotschi
Author: Stefan Brotschi

Jedes Bauvorhaben ist für uns eine neue Herausforderung. Voraussetzungen für ein gutes Gelingen bildet das Vertrauen zwischen Kunde und Brotschi Hausbau. Wir legen grossen Wert auf persönliche Beratung. Im persönlichen Beratungsgespräch gehen wir auf die individuellen Wünsche und Anforderungen ein und setzen alles daran, dass das Bauprojekt in der Funktionalität, Energieeffizienz und in der Wirtschaftlichkeit ein nachhaltiger Erfolg wird.Gegenüber unseren Kunden sind wir in jeder Projektphase ein kompetenter und zuverlässiger Partner. Wir halten unser Fachwissen in den Bereichen Architektur, Haustechnik, Energieeffizienz durch ständige Weiterbildung hoch.

Vorheriger Beitrag

Eigenheim – Architektur

Nächster Beitrag

Wohnhäuser aus Holz

Treten Sie der Diskussion bei

Objekt vergleichen

Vergleichen
de_DEDeutsch