Photovoltaikanlagen – Solarthermie-Anlagen

Was ist der Unterschied? Photovoltaikanlagen produzieren Strom aus der Sonne, Solarthermie-Anlagen Wärme für Warmwasser und Heizung. Mit einer Installation von Photovoltaikanlagen auf Schweizern Dächern, würde man mehr als ein Drittel des jährlichen Strombedarfs abdecken. Mit der Sonnenkraft können Sie Ihr eigener Stromhersteller werden. Sie generieren nicht nur elektrische Energie, sondern auch Herkunftsnachweise-Qualität! Die Nachfrage wächst von Jahr zu Jahr. Dieses Wachstum hängt mit der steigenden Vielfalt von Anwendungsmöglichkeiten mit Photovoltaik- und S Solarthermie-Anlagen. Fast zwei Drittel der schon installierten Anlagen befinden sich auf Ein- und Mehrfamilienhäusern. 30m2 reichen für einen normalen Strombedarf mit einer durchschnittlichen Leistung von 250-300W (ohne Heizung, Warmwasser und E-Mobil) schon aus. Nutzen Sie die gespeicherte Energie intelligent und nachhaltiger und laden Sie beispielsweise Ihr Elektroauto auf, erzeugen Sie Ihr eigenes Licht oder eigenes Warmwasser! Funktion und Aufbau Solarmodule – auch Solarpanel genannt – wandeln Sonnenenergie in elektrischen Strom um. Dieser wird weiter zum Wechseltrichter geleitet, welcher die Aufgabe hat, den Gleichstrom in netzüblichen Wechselstrom umzuwandeln. Im Stromzähler wird dann der umgewandelte Strom und der aus dem Netz gekauften Strom gemessen und direkt zum Endverbraucher, wie Glühbirne oder Wärmepumpe, weitergeleitet. Was Sie vor einer Installation benötigen sind Baubewilligung, Anmeldungen KEV, Einmalvergütungen, Stromnetzbetreiber und Starkstrominspektorat, kantonale und kommunale Förderbeiträge

Was ist der Unterschied? Photovoltaikanlagen produzieren Strom aus der Sonne, Solarthermie-Anlagen Wärme für Warmwasser und Heizung.

Mit einer Installation von Photovoltaikanlagen auf Schweizern Dächern, würde man mehr als ein Drittel des jährlichen Strombedarfs abdecken. Mit der Sonnenkraft können Sie Ihr eigener Stromhersteller werden. Sie generieren nicht nur elektrische Energie, sondern auch Herkunftsnachweise-Qualität!

Die Nachfrage wächst von Jahr zu Jahr. Dieses Wachstum hängt mit der steigenden Vielfalt von Anwendungsmöglichkeiten mit Photovoltaik- und S Solarthermie-Anlagen. Fast zwei Drittel der schon installierten Anlagen befinden sich auf Ein- und Mehrfamilienhäusern.

30m2 reichen für einen normalen Strombedarf mit einer durchschnittlichen Leistung von 250-300W (ohne Heizung, Warmwasser und E-Mobil) schon aus. Nutzen Sie die gespeicherte Energie intelligent und nachhaltiger und laden Sie beispielsweise Ihr Elektroauto auf, erzeugen Sie Ihr eigenes Licht oder eigenes Warmwasser!

Funktion und Aufbau
Solarmodule – auch Solarpanel genannt – wandeln Sonnenenergie in elektrischen Strom um. Dieser wird weiter zum Wechseltrichter geleitet, welcher die Aufgabe hat, den Gleichstrom in netzüblichen Wechselstrom umzuwandeln. Im Stromzähler wird dann der umgewandelte Strom und der aus dem Netz gekauften Strom gemessen und direkt zum Endverbraucher, wie Glühbirne oder Wärmepumpe, weitergeleitet.

Was Sie vor einer Installation benötigen sind Baubewilligung, Anmeldungen KEV, Einmalvergütungen, Stromnetzbetreiber und Starkstrominspektorat, kantonale und kommunale Förderbeiträge.

Stefan Brotschi
Author: Stefan Brotschi

Jedes Bauvorhaben ist für uns eine neue Herausforderung. Voraussetzungen für ein gutes Gelingen bildet das Vertrauen zwischen Kunde und Brotschi Hausbau. Wir legen grossen Wert auf persönliche Beratung. Im persönlichen Beratungsgespräch gehen wir auf die individuellen Wünsche und Anforderungen ein und setzen alles daran, dass das Bauprojekt in der Funktionalität, Energieeffizienz und in der Wirtschaftlichkeit ein nachhaltiger Erfolg wird.Gegenüber unseren Kunden sind wir in jeder Projektphase ein kompetenter und zuverlässiger Partner. Wir halten unser Fachwissen in den Bereichen Architektur, Haustechnik, Energieeffizienz durch ständige Weiterbildung hoch.

Treten Sie der Diskussion bei

Objekt vergleichen

Vergleichen
de_DEDeutsch